Anreise zum Stierenmarktareal

Teilnehmer mit Pferdetransporter

Autobahn A4a, Ausfahrt Nr. 2 Zug/Steinhausen/Cham Ost, Richtung Zug einspuren, weiter alles geradeaus Richtung Zug. Beim 4. Lichtsignal nach der Autobahn links Richtung «Herti», dann der Strasse um die Rechtskurve folgen bis zur Ausschilderung respektive Einweisung durch den Verkehrsdienst.
Im Navi «Hertizentrum 1, Zug» eingeben.


Besucher

Bitte mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an­reisen.
Stadtbahn S1 bis Haltestelle Schutz­engel oder Bus Linie 6 bis Haltestelle Stadion.
Besucher, welche mit dem Auto anreisen, bitte auf den umliegenden öffentlichen Parkplätzen parkieren.


Wichtige Hinweise

  • Nichtbefolgen der Weisungen hat Startsperre zur Folge. Das Ausmisten der Transporter ist auf dem ganzen Areal verboten!

  • Das Honorar für die Inanspruchnahme des Veterinärs oder Hufschmieds ist diesen auf dem Platz zu entrichten.

  • Es sind nur Pferde startberechtigt, die gegen Influenza geimpft sind. Dies muss auf dem Platz durch das Impfzeugnis (Pass) belegbar sein.

  • Die Jury verlangt eine strikte Einhaltung der befohlenen Startreihenfolge.

  • Das Betreten des Parcours und des Abreitplatzes ist Unberechtigten untersagt.

  • Die Rangverkündigung findet unmittelbar nach jeder Prüfung statt.

Haftungsausschluss

Der Veranstalter und das OK übernehmen keine Haftung bezüglich Unfall oder Krankheit, welche Eigentümer, Reiter oder Pferde betreffen. Es übernimmt auch keine Haftung gegenüber Dritten für Diebstahl, Sachschäden und Unfälle.

Die Haftung des Veranstalters und seines Personals für die Beschädigung, Vernichtung oder Entwendung des teilnehmenden Pferdes wird, soweit gesetzlich zulässig, wegbedungen. Dieser Haftungsausschluss gilt für die vertragliche wie gesetzliche Haftung. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin anerkennt mit seiner/ihrer Anmeldung/Nennung die Gültigkeit dieses Haftungsausschlusses.


OK Zuger Springkonkurrenz – Ulrich Straub, Präsident – Lüssiweg 37 – 6300 Zug – Telefon 041 729 40 90

Kontakt

© Copyright 2011-2019 - Zuger Springkonkurrenz